Aura Arbeit

nach Claudia Kirmis (Schule für Aura-Arbeit)

Was ist die Aura?
Die Aura ist das Energiefeld des Menschen, der feinstoffliche Körper, zu dem auch die Chakren und die Meridiane gehören. Jedes Lebewesen ist von seiner Aura umgeben und von ihr durchdrungen. Die Chakren sind trichterförmige Energiewirbel, die die mehrschichtige Aura und den Körper durchdringen. Jeder Mensch hat 7 Hauptchakren und viele Nebenchakren. Die Meridiane sind Energieleitbahnen im Körper.

Was passiert in der Aura?
Sie wirkt wie ein Speicher, eine Festplatte, auf der alles Wahrgenommene dokumentiert ist, unabhängig von der Tatsache des Im-Bewußtsein-Seins des Wahrgenommenen. (Familiengeschichte, persönliche Erlebnisse, usw.)
Dieses Wahrgenommene aus diesem oder auch früheren Leben (wer diesem Denkansatz folgen mag) kann Blockaden hervorrufen.

Hanna Oppermann - AuraBonsai Reiki


Was sind Blockaden?
Blockaden sind Störfaktoren, die ein erfülltes und entspanntes Leben behindern.
Blockaden können in vielfältiger Form auftreten:
Warum treffe ich immer wieder auf dieselbe Art von Problemen, wie z.B. Chefs, die meine Arbeit einfach nicht anerkennen wollen?
Warum habe ich immer wieder auftretende Kopf – oder Rückenschmerzen?
Warum verfalle ich immer mal wieder in unerklärliche Traurigkeit?
Oder, oder, oder…

Was bewirkt die Aura–Arbeit?
Durch die Aura–Arbeit werden Ursachen der Blockaden aufgedeckt und ins Bewusstsein geholt. Mit Hilfe der Energiebehandlung kann das System von Körper, Geist und Seele dann in die individuelle Lösungssuche gehen, denn alle Hilfsmittel/Werkzeuge sind in uns vorhanden.

Aura–Arbeit dient dem Wohlbefinden, dem Heil – Sein auf allen Ebenen des Seins, bringt Klarheit ins Leben und aktiviert und unterstützt die Selbstheilungskräfte.

Eine Aura–Sitzung dauert ungefähr 1½ Stunden und setzt sich aus einem Gesprächsteil und einer Energiebehandlung zusammen.
Wie häufig eine Aura–Sitzung in Anspruch genommen wird, hängt ganz vom individuellen Bedürfnis ab. Eine einzige Sitzung kann zum vollständigen Erarbeiten eines Bereiches führen, es ist also nicht wie bei anderen Behandlungsformen ein wöchentlicher oder monatlicher Termin notwendig, sondern das eigene Bedürfnis gibt das Tempo vor.

Aus Sicht der Aura–Arbeit ist jedoch ein Mindestabstand zwischen den Sitzungen nötig, um die Inhalte verarbeiten zu können und zu integrieren. Je nach Tiefe des zu bearbeitenden Themas kann der Abstand zwischen den Sitzungen 4 – 6 Wochen betragen.

Kosten
Aura-Sitzung 1 1/2 Stunden € 75,- / jede weitere 1/4 Stunde € 10,-


Seit Herbst 2012 biete ich Seminare an, in denen Sie die Auraarbeit nach C.Kirmis erlernen können.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie HIER